Eine Regio für die Menschen

Über 6 Millionen Menschen leben in der Regio TriRhena, zwei Drittel davon im Erwerbsfähigen Alter. Seit 2010 ist die Beschäftigungsquote von 79 auf 81 Prozent angewachsen. Eine Region mit Wirtschaftskraft also, in der vor allem Branchen wie der Fahrzeugbau, das Tourismus- und Dienstleistungsgewerbe und die Life Sciences Job- und Wachstumsmotoren sind. Und in der die Menschen gerne leben, überdurchschnittlich glücklich sind und oft überdurchschnittlich viel Geld verdienen. Das mit dem Glück gibt man hier übrigens gerne weiter: zum Beispiel an 22 Millionen Übernachtungsgäste im Jahr!

Der Rhein: Die Lebensader, die uns verbindet

Er ist die Verbindung der Regio zur Welt: Der Rhein ist die Lebensader der Menschen zwischen Ortenau, Elsass und Nordschweiz. Und unser bedeutendster Wirtschaftsweg für Container und Massengüter wie Kohle, Sand und Öl, eingebunden in die wichtigste Verkehrsachse Europas zwischen Genua und Rotterdam. Dem Rhein gehört die Zukunft: Ein Schiff ersetzt 100 LKW auf der Autobahn. Und die Häfen in Rheinfelden, Basel, Mulhouse Neuf-Brisach und Kehl sind wichtige Knotenpunkte für den Übergang von Gütern auf die Schiene. Der Port Autonome in Straßburg ist sogar der drittgrößte Rheinhafen überhaupt! Er allein gibt 13.000 Menschen Arbeit.