Eine Regio für die Menschen

Über 6 Millionen Menschen leben in der Regio TriRhena, zwei Drittel davon im Erwerbsfähigen Alter. Seit 2010 ist die Beschäftigungsquote von 79 auf 81 Prozent angewachsen. Eine Region mit Wirtschaftskraft also, in der vor allem Branchen wie der Fahrzeugbau, das Tourismus- und Dienstleistungsgewerbe und die Life Sciences Job- und Wachstumsmotoren sind. Und in der die Menschen gerne leben, überdurchschnittlich glücklich sind und oft überdurchschnittlich viel Geld verdienen. Das mit dem Glück gibt man hier übrigens gerne weiter: zum Beispiel an 22 Millionen Übernachtungsgäste im Jahr!

Einkaufstourismus richtet sich nach Marktlage

Zum Tanken in die Schweiz und nach Frankreich, der Zigaretten wegen? Der Einkaufstourismus ist in der Regio ein großes Thema. Wenn auch die Richtungen sich regelmäßig ändern und heuer viele Elsässer ihre Gauloises in Breisach kaufen. Dafür lieben die Badener ihren Ausflug in den Supermarché, wo die Fischtheke wie Urlaub am Mittelmeer ist. Und die Schweizer decken ihren täglichen Bedarf millionenfach auf der deutschen Rheinseite. Das birgt auch Konfliktpotenzial, vor allem im Handel in der Schweiz, der beim niedrigen Preisniveau in Südbaden und im Elsass nicht punkten kann. In die Migros nach Basel fahren die Badener freilich trotzdem gern.